Der Olivenbaum gehört zu den ältesten Nutzpflanzen der Menschheit und wurde schon vor 5000 Jahren im mittleren Osten kultiviert. In der griechischen Mythologie gilt der Olivenbaum als Geschenk der Göttin Athena, die den Menschen einen Baum schenken wollte, dessen Früchte sowohl Nahrung und auch Medizin sind und dessen Holz Licht und Wärme spendet. Da die Bäume sehr langsam wachsen und sehr alt werden können, ist das Olivenholz besonders hart, dicht und schnittunempfindlich. Diese Mühlen werden aus über 500 Jahre alten Bäumen, die keine Früchte mehr tragen, von Hand  gedrechselt.  

Befüllen der Mühle (Einfüllung oben mit Holzgewinde)
    Die Mühle eignet sich für Muskatnüsse mit einem Durchmesser von  max. 24 mm.
Schrauben sie den Deckel der Mühle ab und füllen sie die Muskatnuss ein.

Schliessen sie den Deckel mit dem Holzgewinde sorgfältig zu
Mahlen
-    Drehen Sie die Kurbel im Uhrzeigersinn.
-    Bürsten Sie die Mühle regelmässig mit einem Backpinsel aus.
-    Tauchen Sie die Muskatmühle keinesfalls in Wasser ein, und geben Sie  sie nicht in eine Spülmaschine!
-    Der Mühlenkorpus wird nur  mit einem Naturwachs (Livos Öl) poliert  und kann mit Olivenöl gelegentlich nachpoliert und vor dem  austrocknen bewahrt werden. Die wunderschöne braun-schwarze  Maserung macht aus jeder Mühle ein Unikat. Olivenholz ist ein Naturprodukt und lebt. Unebenheiten und kleine Risse sind durchaus natürlich.

Muskatmühle Olivenholz mit Holzgewinde

CHF 66.00Preis

    © 2019 Kurt Altherr Handwerkliche Hobby-Drechslerei. Birkenstrasse 16, CH 9240 Uzwil

    IBAN CH77 0900 0000 9004 06789 / PC 90 40678-9 / Tel. +41 71 951 12 48 / +41 79 297 4776

    • w-facebook